Alle Tipps
wirweihnachten_mitmachset_1280x720_anhaenger.jpg

So laden Sie Nachbarn zu Ihrem Fest ein


Bei all Ihren Nachbarn an der Tür zu klingeln, erfordert ein bisschen Mut – besonders, wenn Sie sich noch nicht gut kennen. Aber keine Sorge: Fangen Sie einfach klein an. Machen Sie einen Aushang im Hausflur, verteilen Sie Einladungen in den Briefkästen oder klingeln Sie bei freundlichen Nachbarn, die Sie schon besser kennen und fragen Sie nach Unterstützung – zu zweit geht alles einfacher! Hier kommen alle unsere Tipps.


Sie planen ein Fest mit Ihren Nachbarn? Super! Melden Sie das Fest als erstes hier an. Dann können es Menschen aus Ihrer Nachbarschaft ganz einfach finden.

Geschafft? Dann kommt der wichtigste Schritt: Laden Sie Ihre Nachbarn ein.

Nutzen Sie dafür auch die Materialien aus dem Mitmach-Set. Wie sie dieses Set kostenlos bestellen können, lesen Sie hier

Aus dem Mitmach-Set: Postkarten

Im Mitmach-Set finden Sie vorgefertigte Postkarten. Tragen Sie darauf einfach Ort, Uhrzeit, eine kurze Beschreibung Ihres Fests ein. Am besten geben Sie auch an, wie Ihre Nachbarn Sie kontaktieren können, wenn sie Fragen haben oder kommen möchten. Die Einladungen können Sie ganz einfach in die Briefkästen Ihrer Nachbarn werfen, oder Sie übergeben sie im persönlichen Gespräch.

Aus dem Mitmach-Set: Aushänge

Auch bei den Aushängen gilt: Sie schreiben Datum und Ort des Festes auf die Plakate und hängen sie im Hausflur, an der Außentür oder an gut sichtbaren Orten in Ihrer Nachbarschaft auf. Es eignen sich zum Beispiel Spielplätze, Märkte und generell Orte, wo Menschen kurz verweilen. Sie können auch beim Bäcker, im Supermarkt, im Kiosk, in Kneipen und Geschäften nachfragen, ob sie Ihr Plakat aufhängen dürfen. Gibt es in der Nachbarschaft ein schwarzes Brett – vielleicht im Sportverein oder in der Kita? Generell gilt: Wählen Sie den Ort, je nachdem wie viele Nachbarn Sie einladen möchten.  

Fest teilen: Per E-Mail

Sie vernetzen sich bereits mit Ihren Nachbarn über E-Mail? Super, auch über diesen Weg können Sie zum Ihrem Fest einladen. Der einfachste Weg: Loggen Sie sich in Ihr Nutzerkonto ein und klicken Sie bei Ihrem Fest auf „Fest teilen“. Wählen Sie dort die Option E-Mail aus. Oder kopieren Sie den Link zu Ihrem Fest einfach aus der E-Mail, die wir Ihnen zur Bestätigung geschickt haben. 

Nutzen Sie die Gelegenheit zu fragen, ob jemand etwas zum Fest beisteuern möchte – vielleicht einen Tisch, Stühle oder ein Brettspiel. So kommt schnell alles zusammen, was für ein schönes Fest braucht wird.

Persönlicher Kontakt

Nachdem Sie die Einladungen verteilt haben, lohnt es sich, einige Ihrer Nachbarn auch persönlich anzusprechen. So finden Sie heraus, wer alles kommen möchte, was die Gäste mitbringen wollen und wie sie sich sonst noch einbringen können. Einige Ihrer Nachbarn gehen wahrscheinlich zum ersten Mal zu einem Nachbarschaftsfest. Wenn Sie sie vorher persönlich kennenlernen, fällt es ihnen leichter, zum Fest zu kommen.

Denken Sie auch an Ihre älteren Mitmenschen, die Sie nicht über das Internet erreichen können. Sie würden sich bestimmt über neue Kontakte freuen und zu Ihrem Fest kommen. Bei ihnen zu klingeln, ist Ehrensache!

Soziale Medien

nebenan.de: nebenan.de ist Deutschlands größtes soziales Netzwerk für Nachbarn. Hier können Sie sich mit den Menschen in Ihrer unmittelbaren Umgebung in einem geschützten Raum austauschen, einander helfen und Aktivitäten planen – nicht nur in der Weihnachtszeit. Teilen Sie auch hier den Link zu Ihrem Fest in einem Beitrag und heißen Sie Ihre Nachbarn willkommen. Fragen Sie bei einem größeren Fest auch, ob Sie jemand aus der Nachbarschaft unterstützen möchte. Sie können auch zusätzlich eine Veranstaltung bei nebenan.de anlegen, zu der Nachbarn dann direkt zusagen können.

Whatsapp: Sie haben eine Whatsapp-Gruppe mit Ihren Nachbarn und Bekannten? Dann machen Sie Foto von Ihrem ausgefüllten Plakat und schicken Sie es in die Gruppe. Oder teilen Sie über die Aktionswebseite den Link zu Ihrem Fest (s.o.).

Instagram: Hier läuft alles visuell ab. Machen Sie am besten ein schönes Bild oder ein kleines Video, um Ihre Einladung zu teilen. Zum Beispiel einen Schnappschuss von dem Einladungszettel oder dem Plakat. Schreiben Sie dazu, wie Sie Ihr Fest mit Ihren Nachbarn feiern wollen. Denken Sie daran, den Hashtag #WIRWEIHNACHTEN zu benutzen.

Wichtig: Hier erreichen Sie nicht nur Menschen aus der Nachbarschaft, sondern Ihre Einladung ist dann öffentlich sichtbar. Deshalb eignet sich diese Option insbesondere, wenn Sie an einem öffentlichen Ort feiern möchten und die Anzahl der Plätze nicht begrenzt ist – zum Beispiel, wenn Sie zum Glühwein-Umtrunk auf dem Weihnachtsmarkt einladen.

Viel Spaß!


Eigenes Fest anmelden