Alle Geschichten
wirweihnachten_nebenan_schrottwichteln_stammtisch_berlin__unsplash.jpg

Brigitte aus Berlin plant ihren Weihnachtsstammtisch


Seit über 4 Jahren organisiert Brigitte monatlich einen Stammtisch mit ihren Nachbarn aus dem Gierkekiez in Berlin Charlottenburg. Zum Weihnachtsstammtisch gab es letztes Jahr ein besonderes Programm: Schrottwichteln. Und weil‘s so schön war, dieses Jahr wieder!


„Wir werden auf allgemeinen Wunsch wieder Schrottwichteln“, schreibt Brigitte an ihre Nachbarn auf der Nachbarschaftsplattform nebenan.de. Am 12. Dezember ist es wieder Zeit für das letzte Nachbarschaftstreffen des Jahres: den Weihnachtsstammtisch.

Die Berlinerin Brigitte ist ein wahres Organisationstalent und mit Herzblut und Elan bei der Planung des nachbarschaftlichen Weihnachtsfestes dabei. „Ich gehe gerne auf Menschen zu und möchte den Kreis der Nachbarn, die beim Stammtisch dabei sind, immer weiter vergrößern“, erzählt sie. „Je mehr Menschen ich auf den Straßen im Kiez erkenne und grüßen kann, desto besser.“ Ihr ist es wichtig, Nachbarn „in echt“ zu treffen und nicht nur virtuell bei nebenan.de:

So entstehen Bekanntschaften und Freundschaften „in echt“. Mit Menschen, die ich sonst nie kennen gelernt hätte!

Die Stammtisch-Weihnachtsedition

Letztes Jahr kamen 12 Nachbarn zum gemeinsamen Weihnachtsessen in einem Lokal im Kiez zusammen. In festlicher Atmosphäre speisten die Nachbarn gemeinsam und tauschten sich bei ausgelassener Stimmung über das kommende Weihnachtsfest aus. Der absolute Höhepunkt war für die nachbarschaftliche Runde das Schrottwichteln – und das steht auch dieses Jahr wieder auf dem Programm.

Jeder bringt dafür ein „Stehrumchen“ oder etwas, das zu Hause nicht mehr gebraucht wird, mit. Das kann zum Beispiel ein Poster, ein Hut, Geschirr oder ein Pullover sein. Die Gäste bringen die Gegenstände schön als Geschenk verpackt mit. Jeder, der ein Geschenk mitbringt, bekommt auch eins. Verteilt werden die Geschenke dann ganz zufällig – niemand weiß vorher wer sein Geschenk bekommt, so dass es für alle eine Überraschung gibt. Dann wird nacheinander ausgepackt!

Brigitte und ihre Nachbarn freuen sich schon sehr auf das weihnachtliche Nachbarschaftstreffen am 12. Dezember: „Alle sind Feuer und Flamme! Letztes Jahr wurde so viel gelacht, dass sogar Tränen flossen“, erinnert sie sich. „Zum Beispiel, hat damals eine sehr zierliche Nachbarin ein sehr großes Kleid beim Wichteln ausgepackt und konnte gar nicht mehr aufhören zu lachen.“ 

Brigitte ist froh, dass sie die Stammtischrunden mit ihren Nachbarn ins Leben gerufen hat. Mittlerweile sind schon mehrere Bekanntschaften und Freundschaften entstanden. Sie genießt die ausgelassene Stimmung bei den nachbarschaftlichen Treffen und freut sich, dass auch immer wieder neue, noch unbekannte Nachbarn dazukommen. 

„Das Schrottwichteln ist ein super Eisbrecher und erleichtert den Einstieg in die Runde enorm“, findet Brigitte. „Man weiß einfach nie, was man auspacken wird – mal kann man es gebrauchen und mal ist es einfach nur witzig. Für gute Stimmung ist allemal gesorgt!“

Haben Sie auch Lust auf einen geselligen Abend mit Ihren Nachbarn? Dann melden Sie hier Ihr eigenes Weihnachtsfest an.


Eigenes Fest anmelden