Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen. Ihre Frage ist nicht dabei? Dann kontaktieren Sie uns gerne unter kontakt@wirweihnachten.de.

Allgemeines zur Aktion

Wer steckt hinter der Aktion?

WIR WEIHNACHTEN ist eine Nachbarschaftsaktion vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und dem Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de. Das gemeinsame Ziel ist es, Menschen zur Weihnachtszeit in ihrer Nachbarschaft zusammenzubringen und damit ein klares Zeichen gegen Einsamkeit und Anonymität zu setzen.

Der rbb ist die gemeinsame Landesrundfunkanstalt der Länder Berlin und Brandenburg. Sein Schwerpunkt liegt auf der Produktion von multimedialem Programm für TV, Hörfunk und Online. Der rbb gehört zur Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD).

nebenan.de ist mit 1,3 Mio. aktiven Nutzer*innen das größte soziale Netzwerk für Nachbarn in Deutschland. Über die kostenlose, lokale Plattform können sich Nachbarn unkompliziert kennenlernen, helfen, zu Aktivitäten verabreden, Dinge teilen und verschenken. Das Ziel: Nachbarschaften in lebenswerte Orte zu verwandeln, an denen wir uns zu Hause fühlen und uns füreinander einsetzen.

Wer kann mitmachen?

An der Aktion WIR WEIHNACHTEN können sowohl Privatpersonen als auch gemeinnützige Institutionen (z.B. Vereine, Nachbarschaftshäuser etc.) teilnehmen. Das Mindestalter für Gastgeber*innen liegt bei 18 Jahren, das Mindestalter für Gäste bei 16 Jahren. Jüngere dürfen selbstverständlich gerne in Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person teilnehmen. Kommerzielle bzw. gewerbliche Veranstaltungen sind nicht erlaubt.

Wann findet WIR WEIHNACHTEN statt?

Die Aktion WIR WEIHNACHTEN gibt es 2019 zum ersten Mal. Startschuss für die Aktion ist der 18. November 2019. Die Weihnachtsfeste finden zwischen dem 25. November und 26. Dezember 2019 statt. Für diesen Zeitraum können Sie entweder ein eigenes Fest anmelden oder sich einem Fest in Ihrer Nachbarschaft anschließen. Starten Sie gleich mit den Planungen – Inspirationen gibt es hier bei den Tipps

Ich will nicht an den Weihnachtsfeiertagen feiern - kann ich trotzdem mitmachen?

Ja, die Feste können zwischen dem 25. November und dem 26. Dezember 2019 stattfinden. Sie können also die gesamte Vorweihnachtszeit nutzen, um ein Nachbarschaftsfest zu feiern. Wir empfehlen dennoch, den 24.12.-26.12. in Betracht zu ziehen, denn besonders an den Feiertagen freuen sich Nachbarn über Gesellschaft. Sie können aber auch an den Adventswochenenden oder abends an einem Werktag feiern. Denken Sie daran, dass viele Nachbarn berufstätig sind und passen Sie die Uhrzeit entsprechend an.

Wie bleibe ich auf dem neuesten Stand zu WIR WEIHNACHTEN?

Schauen Sie regelmäßig auf "wirweihnachten.de" vorbei. In der Rubrik "Geschichten und Neuigkeiten" finden Sie aktuelle Berichte zu Weihnachtsfesten und wichtige News rund um die Aktion. Folgen Sie dem rbb und nebenan.de zudem in den sozialen Netzwerken. Oder suchen Sie dort nach dem Hashtag #wirweihnachten.

Können der rbb oder nebenan.de mein Fest fördern?

Finanziell können wir einzelne Feste leider nicht fördern. Allerdings unterstützen wir alle Gastgeber*innen aus Berlin/Brandenburg mit einem kostenlosen Mitmach-Set in dem Sie nützliche Materialien und hilfreiche Anregungen befinden, um Ihr Fest zu planen.

Wie kann ich mitmachen?

Sie können auf zwei Arten an der Aktion teilnehmen:

Als Gastgeber*in: Veranstalten Sie selbst ein schönes Fest und laden Sie Ihre Nachbarn ein. Sie entscheiden, ob Sie an einem öffentlichen Ort feiern möchten (z.B. in einem Restaurant) oder Ihre Nachbarn zu sich nach Hause einladen möchten. Wir helfen Ihnen bei der Organisation mit dem kostenlosen Mitmach-Set. Auch Institutionen wie gemeinnützige Vereine können sich gerne beteiligen und Feste anmelden.

Als Gast: Sie haben noch keine Pläne für die Weihnachtszeit und Lust, mal etwas Neues auszuprobieren? Dann schließen Sie sich einem Fest in Ihrer Nähe an. Alle Feste finden Sie hier .

Was sind die Teilnahmebedingungen bei WIR WEIHNACHTEN?

Wenn Sie Ihr Fest bei WIR WEIHNACHTEN im Onlineformular anmelden, stimmen Sie zu, dass die Daten zu Ihrem Fest auf der "Übersichtskarte" auf der Webseite dargestellt werden. So können Ihre Nachbarn sehen, dass Sie ein Fest veranstalten und sich anschließen. Feste, die nicht einem friedlichen, toleranten und solidarischen Charakter entsprechen, billigen wir nicht und entfernen diese gegebenenfalls von der Übersichtskarte. Kommerzielle Feste sowie Veranstaltungen von Parteien sind ebenfalls ausgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter "Mitmachen" sowie in unseren "Nutzungsbedingungen"Nutzungsbedingungen

Informationen für Gäste

Wie finde ich ein Fest in meiner Nachbarschaft?

Auf unserer Webseite finden Sie eine Karte, auf der alle bereits registrierten Feste dargestellt werden. Geben Sie im Suchfeld Ihre PLZ oder Ihren Wohnort ein. Jetzt sehen Sie, ob es schon ein Fest in der Nähe gibt. Falls nicht, wie wäre es, wenn Sie selbst ein Fest starten? Wir zeigen Ihnen wie .

Wie kann ich jemanden kontaktieren, der ein Fest veranstaltet?

Gastgeber*innen können bei der Festanmeldung angeben, ob Gäste sich vorab anmelden sollen. Diese Feste sind mit "Nur mit Anmeldung" gekennzeichnet. Sie haben ein Fest gefunden, bei dem Sie gerne mitfeiern möchten? Klicken Sie einfach bei der Festseite auf "Zum Mitfeiern anmelden". Nun öffnet sich ein Formular, in das Sie Ihre Anfrage eingeben können. Füllen Sie alles aus und klicken Sie auf "Anfrage senden". Gastgeber*innen werden über unser System benachrichtigt. Ihre E-Mail-Adresse wird dabei zum Schutz Ihrer Privatsphäre anonymisiert. Nun müssen Sie nur noch auf die Antwort warten.

Bei Festen, die an öffentlichen Orten stattfinden und bei denen die bzw. der Gastgeber*in nicht um Anmeldung bittet, können sie einfach ohne vorherige Kontaktaufnahme mitfeiern.

Ich habe eine Anfrage zum Mitfeiern verschickt - bin ich nun für das Fest angemeldet?

Nein. Wenn Sie eine Anfrage verschickt haben, wird der bzw. die Gastgeber*in über unser System benachrichtigt. Nun müssen Sie auf die Antwort warten. Erst wenn Sie eine positive Rückmeldung der Gastgeberin bzw. des Gastgebers erhalten haben, sind Sie für das Fest angemeldet.

Ich habe mich zu einem Fest angemeldet, aber bisher keine Rückmeldung erhalten. Was jetzt?

Haben Sie etwas Geduld, vielleicht dauert es mit der Rückmeldung einfach ein wenig. Sollten Sie nichts hören, suchen Sie am besten nach anderen Festen, denen Sie sich anschließen können .

Kann ich ein Fest besuchen, das nicht in meiner eigenen Nachbarschaft liegt?

Ja, Ziel von WIR WEIHNACHTEN ist es, dass Menschen zusammenkommen, sich austauschen und gemeinsam Weihnachten feiern. Wenn es in Ihrer Nachbarschaft kein Fest gibt (hier können Sie ein Fest anmelden) oder Sie zu einem anderen Fest gehen möchten, ist das gar kein Problem – im Gegenteil!

Informationen für Gastgeber

Wie melde ich ein Fest an?

Hier können Sie Ihr Fest anmelden. Der Registrierungsprozess besteht aus 5 Schritten. Tragen Sie einfach Schritt für Schritt die Daten für Ihr Fest ein. Anschließend haben Sie die Möglichkeit sich eines unserer Mitmach-Sets zu sichern.

Sie haben Probleme mit dem Onlineformular? Dann melden Sie sich bei uns unter kontakt@wirweihnachten.de

Welche Informationen werden auf der Webseite veröffentlicht?

Ihre öffentliche Festseite enthält die Informationen zu Ihrem Fest: Festtitel, Datum, Uhrzeit, Anzahl der Plätze, Ihren Vornamen und Ihre Beschreibung. Unter "Ort" wird bei einer privaten Adresse die Festadresse *ohne* Ihre Hausnummer angezeigt. Bei einem öffentlichen Ort können Sie einstellen, ob die Adresse mit oder ohne Hausnummer angezeigt werden soll. Ihre Kontaktdaten und Ihr Nachnahme sind *nicht* öffentlich einsehbar.

Sobald Sie ihr Fest angemeldet haben, wird dieses auch auf der Karte angezeigt. Privatadressen werden *nicht* vollständig veröffentlicht und nur näherungsweise (als Radius) auf der Karte verortet. Bei Festen an öffentlichen Orten wird die Adresse vollständig angezeigt und das Fest mit einem Pin auf der Karte verortet. Welche Option Sie wählen wollen, können Sie im Registrierungsprozess festlegen.

Mein Fest findet an meiner privaten Adresse statt. Worauf sollte ich achten?

Ein Weihnachtsfest in den eigenen vier Wänden hat einige Vorteile: Sie müssen keinen Raum suchen und können selbst entscheiden, wie lange Sie feiern möchten. Für Feste an privaten Adressen empfehlen wir immer Folgendes:

1. Damit Ihre Wohnung nicht aus allen Nähten platzt, geben Sie bei der Anmeldung Ihres Fests an, wie viele freie Plätze Sie haben und dass sich Gäste über das Kontaktformular anmelden sollen.

2. Schreiben Sie keine sensiblen Daten in den Beschreibungstext Ihres Fests, da dieser öffentlich angezeigt wird. Geben Sie erst bei Kontaktaufnahme Ihre Haus- und Telefonnummer weiter.

3. Nehmen Sie vor Ihrem Fest Kontakt mit Ihren Gästen auf - bestenfalls telefonisch -, um ein besseres Gefühl für Ihren Besuch zu bekommen.

Was passiert mit den Informationen zu meinem Fest, wenn die Aktion vorbei ist?

Alle Nutzerdaten werden ausschließlich für die Aktion gespeichert und spätestens zum 31.12.19 vollständig gelöscht. Bitte beachten Sie, dass Sie sich nach dem 31.12. nicht mehr in Ihr Nutzerkonto einloggen können.

Wie lade ich meine Nachbarn ein?

Ohne Gäste kein Fest! Verteilen Sie die Postkarten aus dem Mitmach-Set in Ihrem Haus oder Ihrer Straße. Sprechen Sie Nachbarn auch persönlich an. Hängen Sie die Plakate im Hausflur und in umliegenden Geschäften auf. Nachschub zum Selbstausdrucken gibt es hier. Teilen Sie auch den Link zu Ihrem Fest via E-Mail, Whatsapp, Social Media und auf nebenan.de.

Ich will nicht, dass meine Festadresse auf der Karte erscheint. Was kann ich tun?

Wählen Sie im Registrierungsprozess einfach die Option "Private Adresse" aus. Privatadressen werden *nicht* vollständig veröffentlicht und nur näherungsweise (als Radius) auf der Karte verortet. Bei Festen an öffentlichen Orten wird die Adresse vollständig angezeigt und das Fest mit einem Pin auf der Karte verortet.

Kann ich auch ein Fest feiern, ohne es auf der Webseite anzumelden?

Das Ziel der Aktion ist es, dass Menschen an Weihnachten nicht allein sein müssen. Deswegen machen wir es Interessierten mit der Übersichtskarte aller Feste auf unserer Webseite leicht, ein Fest in der Nähe zu finden. Je mehr Menschen an WIR WEIHNACHTEN teilnehmen, desto lauter und stärker ist unsere Botschaft für sozialen Zusammenhalt im Viertel. Wenn Sie nicht möchten, dass der Ort Ihres Fests auf der Übersichtskarte angezeigt wird, zum Beispiel wenn Sie nur in ganz kleiner Runde mit persönlich eingeladenen Nachbarn feiern möchten, dann klicken Sie im Registrierungsprozess auf "Private Adresse" und beschrenken Sie die Teilnehmerzahl entsprechend. Ihr Fest wird so nur näherungsweise (als Radius) auf der Karte verortet.

Was ist im Mitmach-Set und wann kommt es an?

Mit dem Mitmach-Set wird die Organisation Ihres Fests zum Kinderspiel. Darin enthalten: Tipps & Tricks, Einladungen, Poster, Türanhänger und Glühweingewürz. Die Lieferzeit beträgt etwa 4-6 Werktage.

Kann ich mehr als ein Mitmach-Set bestellen?

Nein, jede*r Gastgeber*in kann ein Mitmach-Set bestellen.

Kann ich nachträglich ein Mitmach-Set bestellen?

Ja. Sie veranstalten ein Fest und haben im Registrierungsprozess kein Mitmach-Set bestellt? Dann können Sie Ihr Mitmach-Set nachträglich bestellen. Loggen Sie sich einfach in Ihr Nutzerkonto ein und...

Warum sehe ich das Bestellformular für das Mitmach-Set nicht?

Das kann zwei Gründe haben: Entweder liegt Ihre Adresse nicht in Berlin oder Brandenburg oder Sie haben sich nach dem 19.12. angemeldet. In beiden Fällen ist eine Bestellung des Mitmach-Sets leider nicht möglich.

Wie und wann fange ich am besten mit der Organisation eines Fests an?

Es braucht vielleicht ein bisschen Mut, den ersten Schritt zu machen und ein Fest zu starten. Aber bestimmt freuen sich Ihre Nachbarn sehr, wenn Sie die Initiative ergreifen. Melden Sie Ihr Fest am besten so früh wie möglich an, damit genug Zeit für die Planung, Einladungen und Vorbereitungen bleibt und Ihr Mitmach-Set rechtzeitig bei Ihnen ankommt. Darin finden Sie alles, was Sie brauchen, um Ihre Nachbarn einzuladen und Ihr Fest zu planen. In den Tipps erklären wir Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen können, damit Ihr Fest ein voller Erfolg wird.

Ich bin schon Mitglied bei nebenan.de. Soll ich mein Fest auf beiden Seiten veröffentlichen?

Ja, am besten lässt du deine Nachbarn auch auf nebenan.de von deinem Fest wissen. Erstellen Sie Ihr Fest einfach hier auf www.wirweihnachten.de und teilen Sie Ihre Festseite anschließend gerne in Ihrer Nachbarschaft auf nebenan.de. Kopieren Sie dazu nach der Anmeldung Ihres Fests einfach den Link Ihrer Festseite und loggen Sie sich wie gewohnt bei nebenan.de ein. Nun haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie schreiben einen Beitrag und teilen dort den Link zu Ihrer Festseite oder Sie erstellen eine Veranstaltung.

Wo kann ich mein Fest veranstalten?

Für Ihr Fest brauchen Sie natürlich einen Ort, um sich mit Ihren Nachbarn zu treffen. Ob eine private Feier zu Hause oder öffentlicher Spaziergang – hier sind einige praktische Tipps, wo Sie ihr Fest feiern können.

Wie kann ich die Anzahl der freien Plätze ändern?

1. Loggen Sie sich unter www.wirweihnachten.de ein.

2. Jetzt sehen Sie Ihr Fest. Klicken Sie unten auf den Button „Fest bearbeiten“.

3. Hier können Sie alle Angaben aktualisieren. Wenn Sie alle Plätze vergeben haben, klicken Sie oben rechts auf „Optionen“ und dann auf „Als ausgebucht markieren“. Fertig!

Wie kann ich die Angaben zu meinem Fest nachträglich bearbeiten?

1. Loggen Sie sich unter www.wirweihnachten.de ein.

2. Jetzt sehen Sie Ihr Fest. Klicken Sie unten auf den Button „Fest bearbeiten“.

3. Hier können Sie alle Angaben aktualisieren.

4. Klicken Sie abschließend auf "Speichern".

Welche Unterstützung bekomme ich von rbb und nebenan.de für mein Fest?

Wenn Sie Ihr Fest unter wirweihnachten.de anmelden, schicken wir Ihnen auf Wunsch ein kostenloses Mitmach-Set zu. Darin befinden sich nützliche Materialien und tolle Anregungen, die Ihnen helfen, Ihre Nachbarn einzuladen, Ihr Fest zu planen und zum Erfolg werden zu lassen. Das Mitmach-Set kann nur an Gastgeber*innen in Berlin und Brandenburg verschickt werden.

Auf der Webseite finden Sie ebenfalls verschiedene Tipps für Ihre Festorganisation und -durchführung.

Lassen Sie uns wissen, wenn Sie etwas Besonderes planen und Sie möchten, dass der rbb über Ihr Fest berichtet. Wir stellen gerne den Kontakt zu Reportern*innen aus Ihrer Region her. Durch die Berichterstattung kann ihr Fest eine zusätzliche Reichweite erhalten.

Ich plane sowieso schon ein Weihnachtsfest. Kann ich das auch auf der Seite von WIR WEIHNACHTEN bekannt machen?

Ja, sehr gerne. Sie möchten mit Ihrem Weihnachtsfest Nachbarn zusammenbringen? Dann melden Sie Ihr Fest gerne hier an. Selbstverständlich können Sie Ihr Fest auch über andere Kanäle teilen.

Wie finanziere ich die anfallenden Kosten für mein Fest?

Ein schönes Fest muss nicht teuer sein! Die Kosten können je nach Art und Weise der Organisation sehr unterschiedlich ausfallen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie diese decken können:

Jeder bringt etwas mit: Wenn alle eine Kleinigkeit zum Fest beitragen, kommt schnell alles zusammen, was Sie für ein gelungenes Fest brauchen und die Kosten bleiben auf einem Minimum. Schreiben Sie am besten schon in die Festbeschreibung, dass jeder etwas mitbringen soll bzw. was benötigt wird und sprechen Sie sich vorab mit Ihren Gästen ab. Eine andere Option: Spannen Sie Ihre Nachbarn mit ein, indem Sie beim Fest eine Spendenbox aufstellen.

Ein Tipp für Getränke bei Ihrem Fest: Bei Getränkemärkten können Sie Getränke auch auf Kommission kaufen. Was Sie nicht getrunken haben, geht wieder zurück zum Getränkemarkt und muss nicht bezahlt werden.

Ihr Fest soll größer werden? Wenden Sie sich an die lokalen Gewerbe in Ihrer Nachbarschaft und fragen Sie nach, ob diese Ihr Fest unterstützen können. Eine Liste mit den lokalen Gewerben in Ihrer Nachbarschaft finden Sie unter nebenan.de/places/businesses. Oder suchen Sie Organisationen, die Ihr Fest fördern - einen Überblick über Organisationen und Vereine in Ihrer Nachbarschaft finden Sie hier: places/organizations

Der Ort meines Fests wird nicht richtig angezeigt - was jetzt?

Sollte der Ort Ihres Fests nicht richtig angezeigt werden, überprüfen Sie noch einmal alle Daten. Loggen Sie sich dazu ein und aktualisieren Sie Ihre Adresse unter "Fest bearbeiten". Sie finden keinen Fehler? Dann setzen Sie sich mit uns unter kontakt@wirweihnachten.de in Verbindung.

Wie mache ich rbb Redakteure auf mein Fest aufmerksam?

Im Programm des rbb möchten wir die nachbarschaftlichen Weihnachtsfeste begleiten und andere dazu inspirieren, sich der Aktion anzuschließen. Sind Sie dabei? Wählen Sie im Registrierungsprozess einfach die Option "Reporter*innen des rbb dürfen über mein Fest berichten" aus. Damit erklären Sie sich einverstanden, dass Reporter*innen des rbb Sie per E-Mail kontaktieren dürfen, um über Ihr Fest zu berichten. Zu diesem Zweck darf Ihre E-Mail-Adresse an die Redaktion weitergegeben werden.

Sie planen etwas ganz Besonderes? Dann kontaktieren Sie uns gerne unter kontakt@wirweihnachten.de .

Rechtliche Fragen

Was muss ich beachten, wenn ich Bilder oder Videos über mein Fest in den sozialen Medien teile?

Wenn Sie Bilder oder Videos von Ihrem Fest mit Nachbarn auf Facebook, Instagram, Twitter oder Youtube teilen möchten, benutzen Sie den Hashtag #wirweihnachten. Wichtig: Die Personen, die auf Ihren Bildern und Videos zu sehen sind, müssen einer Veröffentlichung zustimmen! Fragen Sie bitte Ihre Gäste, ob sie einverstanden sind.

Brauche ich für mein Fest eine Versicherung?

Für kleine, nachbarschaftliche Feste brauchen Sie als Gastgeber keinen speziellen Versicherungsschutz für Veranstaltungen, da die private Haftpflichtversicherung im Schadensfall greift. Wenn Sie jedoch eine größere Aktion planen, wie z.B. einen öffentlichen Weihnachtsmarkt, sollten Sie eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung abschließen, um sich gegen die Risiken abzusichern. Die Versicherungssumme hängt dabei immer von der Größe und Art der Veranstaltung ab. Vereine, Initiativen und Gewerbe haben in der Regel eine Veranstaltungshaftpflicht. Dementsprechend können Sie deren Veranstaltungshaftpflicht nutzen, falls Sie mit einem solchen Akteur kooperieren. Der rbb und nebenan.de übernehmen für die Feste, die im Rahmen von WIR WEIHNACHTEN stattfinden, weder Haftung noch Versicherungsschutz.

Brauche ich eine Genehmigung, wenn ich öffentlich Musik spielen möchte?

Bei privaten Veranstaltungen, bei denen die Gäste direkt eingeladen werden und Fremde keinen Zutritt haben, muss keine Anmeldung der Musik bei der GEMA erfolgen. Sie sollten aber nachweisen können, dass es sich um eine private Veranstaltung handelt. Die GEMA ist die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, die musikalische Werke derjenigen Urheber schützt, die bei der GEMA eingetragen sind. Bei öffentlichen Veranstaltungen, auf denen von der GEMA geschützte Musiktitel abgespielt werden, muss die Veranstaltung bei der GEMA angemeldet und ein kleiner Betrag entrichtet werden. Alle nötigen Infos sowie Formulare zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage der GEMA.

Wichtig ist, die offizielle Nachtruhe zu beachten. Diese gilt in Deutschland von 22 Uhr bis 6 Uhr und auch an Sonntagen oder gesetzlichen Feiertagen darf diese Ruhe nicht gestört werden. Das Ordnungsamt kann diese Sperrzeiten allerdings aus besonderem Anlass oder bei einem besonderen öffentlichen Interesse ganz oder teilweise aufheben. Eine solche Ausnahmezulassung (oft auch „Beschallungserlaubnis” genannt) muss eingeholt werden, wenn unbeteiligte Personen durch störende Geräusche erheblich belästigt werden könnten oder es während der Ruhezeiten zu Lärm kommen sollte. Ein Antrag auf Ausnahmezulassung von den Lärmschutzvorschriften (zum Beispiel die Zulassung von Tongeräten) muss rechtzeitig beim Ordnungsamt eingereicht werden. Eine Vorlage für eine Beschallungserlaubnis finden Sie hier.

Muss ich die abgebildeten Personen um Erlaubnis fragen, wenn ich Fotos oder Videos in den sozialen Medien hochlade?

Ja. Natürlich dürfen Sie von Ihrem Fest und Ihren Gästen so viele Fotos machen, wie Sie wollen. Wenn Sie die Fotos oder Videos aber auf einem Blog, in einer Zeitung oder in den sozialen Medien veröffentlichen wollen, sollten Sie dies vorab mit Ihren Gästen abklären. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

- Bei einem größeren Fest können Sie Poster mit einem Hinweis auf Bild- und Tonaufnahmen aufhängen. Eine Vorlage dafür finden Sie hier.

- Sie fragen vorher Ihre Nachbarn, wer nicht auf einem Bild oder Video sein möchte und geben ihnen einen bunten Sticker zum Anheften. So können Sie leichter sicherstellen, dass kein Bildmaterial mit ihnen veröffentlicht wird.

- Sie können ein paar Formulare ausdrucken und herumgeben, die von allen Gästen ausgefüllt werden müssen. Eine Vorlage dafür finden Sie hier.

Wie verhalte ich mich, wenn es bei der Durchführung des Fests zu Konflikten mit Behörden, der Hausverwaltung oder Anwohnern kommt?

Am besten ist es natürlich, Konflikte im Vorfeld zu vermeiden. Wenn Sie ein größeres Fest planen, sollten Sie im Vorfeld alle Beteiligten - also Hausverwaltung, Anwohner und gegebenenfalls Behörden - informieren. Rechtzeitiges Ankündigen, das Einholen von Genehmigungen und ein offenes und höfliches Auftreten sind wichtige Voraussetzungen, um Konflikte gar nicht erst entstehen zu lassen. Hilfreich ist auch, gezielt Akteure in die Organisation der Feste einzubeziehen, denn wer involviert ist, wird sich eher nicht beschweren (oder feiert sogar mit!).

Sollten Behörden oder die Hausverwaltung trotzdem Probleme mit Art und Umfang Ihres Fests haben, ist es wichtig, dass Sie auf die Bedenken eingehen. So findet sich sicherlich ein Kompromiss, der für alle gleichermaßen funktioniert. Falls sich gar kein Kompromiss findet lässt, können Sie einen anderen Ort für Ihr Fest suchen - hier geben wir Ihnen dafür Tipps. Der rbb und nebenan.de können in Einzelfällen keinen Rechtsbeistand leisten.

Eigenes Fest anmelden